Montag, 2. April 2018

[Rezension] Jennifer L. Armentrout: Origin - Schattenfunke

Verlag: Carlsen
Bindung: E-Book
Seiten: 448 Seiten
Sprache: Deustch
ISBN: 3551583439
Termin: 18. Dezember 2015


Inhalt:
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/8114fTrYc3L.jpg
Es ist passiert, Katy wurde von Daedalus gefangen genommen. Damon ist bereit sie zu befreien, er würde das undenkbare tun um sie zu retten. Katy wird immer wieder neuen Tests unterzogen, während sie Tag für Tag nur noch vor sich hin lebt. Jedoch stellt sie fest, dass sie bisher ein falsches Bild von Daedalus hatte, sie beginnt sich zu fragen wer sind die guten und wer die bösen? Wird Damon es rechtzeitig schaffen Katy zu retten?

Meine Meinung:
Für mich der spannendste Teil der Reihe, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. In diesem Teil wechseln immer wieder die Blickwinkel, aus denen erzählt wird, zwischen Damon und Katy. So bekommt man auch Einblicke in die Gefühlswelt beziehungsweise Ereignisse, die die beiden unabhängig voneinander und auch miteinander erleben. So wird auch Damon etwas sympathischer für mich. Die Beziehung der beiden ist gewachsen und sehr stabil. Origin ist um einiges düsterer und brutaler von der Erzählung her. Teilweise finde ich es schon erschreckend, dass in einem Jugendbuch die Foltermethoden so deutlich beschrieben werden. Jedoch kann man so sehr gut Katys Erlebnisse nachempfinden. Die Handlung nimmt hier sehr viel Fahrt auf, einiges hat mich enorm schockiert, anderes weniger. Die Protagonistin wächst durch das erlebte noch weiter über sich hinaus.


Fazit: 
Sehr viel mehr Spannung in diesem Band als in den Vorgängern. Zudem ist das Setting düsterer und gewalttätiger. Viele Dinge werden hinterfragt oder ändern sich drastisch. Das Buch endet erneut mit einem kleinem Cliffhanger und triggert das Bedürfnis weiterlesen zu wollen. ;)


Ich gebe diesem Buch 4/5 Sternen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen